Infoschreiben unseres Präsidenten Dr. Andreas Katzer

03. Juni 2020

 

Liebe Mitglieder

 

unser TSV Haunstetten stand in den 128 Jahren seiner Vereinsgeschichte schon des Öfteren vor großen Herausforderungen. Der wochenlange komplette Stillstand des Sportbetriebes, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, zählt hier sicher dazu. Aber wie schon in der Vergangenheit immer wieder bewiesen - sonst gäbe es uns schlichtweg nicht mehr -, haben alle Beteiligten auch in dieser Krise großen Gemeinschaftssinn und gegenseitiges Vertrauen gezeigt. Die Sperrung der Sportanlagen und den Ausfall des Trainings- und Wettkampfbetriebe haben alle Mitglieder uneingeschränkt akzeptiert; es gab weder Beschwerden noch Austrittserklärungen. Der TSV Haunstetten hält zusammen - auch und gerade in dieser schwierigen Situation.

 

Herzlichen Dank für Ihre Treue und Loyalität

 

Hierfür möchte ich mich auch im Namen aller Vorstände, der Abteilungsleiter, unserer Übungsleiter und unserer Mitarbeiter von ganzen Herzen bei Ihnen bedanken, denn das ist nicht selbstverständlich. Gleichwohl ist gerade dieser vorbildliche Gemeinschaftssinn die Grundlage für einen funktionierenden, lebendigen Verein, der eigene Sportstätten und vielfältige Sportarten und Trainingsmöglichkeiten unterhält und anbietet. Auch unseren Sponsoren und unseren Gastronomen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür, dass sie alle an Bord geblieben sind und nun mit uns gemeinsam in die Zukunft blicken. Wo nötig, finden wir Lösungen, um das Miteinander auch künftig sicherzustellen.

 

Und wie es scheint, hat sich das Warten gelohnt, beziehungsweise nun tatsächlich bald ein Ende: Am 26. Mai hat der bayerische Landtag für den Sport umfangreiche Lockerungen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. So ist ab dem 8. Juni der Sport im Freien in Gruppen bis zu 20 Personen wieder erlaubt. Auch das generelle Verbot der Sportausübung in Sporthallen wird an diesen Tag aufgehoben, und das Schwimmen in Freibädern ist dann wieder gestattet. Ebenso entfällt die bisherige Beschränkung auf Individualsport.

 

Was heißt dies konkret für den TSV Haunstetten? Klar ist, dass wir ab 8. Juni deutlich mehr Möglichkeiten haben werden, unseren jeweiligen Sport wieder auszuüben, als noch vor wenigenTagen. Gleichwohl müssen wir bis zur Rückkehr zu einem normalen Sport-, Vereins- und Wettkampfbetrieb weiterhin mit Einschränkungen leben, etwa bei den Gruppengrößen im Hallensport. Ihre Verbundenheit zum TSV Haunstetten ist unser Ansporn, so bald wie möglich - natürlich unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben sowie der gebotenen Vernunft - wieder einen umfassenden Sportbetrieb aufzunehmen. Derzeit arbeiten wir daher mit Hochdruck daran, unsere Sportanlagen gemäß eines Hygiene- und Schutzkonzeptes Corona-tauglich umzugestalten. Unser Ziel ist es, dass Sport beim TSV Haunstetten risikolos ausgeübt und auch wieder ein lebendiges Vereinsleben stattfinden kann. Über die Möglichkeiten, in den einzelnen Abteilungen wieder sportlich aktiv zu werden, informieren wir kurzfristig auf der TSV Homepage, per E-Mail und über die Abteilungs- und Übungsleiter.

 

Albert-Loderer-Halle: Training in den Ferien, Sanierung 2021

 

Im Vorstand haben wir die Wochen des Lockdowns genutzt, um uns intensiv Gedanken zur Modernisierung und weiteren Verbesserung der vereinseigenen Flächen zu machen, denn wir wollen Ihnen allen noch bessere Sportanlagen zur Verfügung stellen. So können wir voraussichtlich im Sommer 2021 eine umfangreiche Erneuerung unserer Albert-Loderer-Halle in Angriff nehmen, mit der dringend nötigen Sanierung der Hallendecke und der Sanitäreinrichtungen sowie der Erneuerung der Beleuchtung und der Basketballkörbe. Wir haben ganz bewusst darauf verzichtet, dieses Projekt noch in diesem Jahr umzusetzen, damit wir die Halle auch während der Ferien nutzen können, sofern einzelne Abteilungen dann die Möglichkeit haben, Training nachzuholen oder zu intensivieren.

 

Da sich die Lage und die Vorschriften im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie derzeit fast täglich ändern, ist es nicht immer leicht, aber auch nicht immer sinnvol, alle Lockerungen und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten sofort in die Praxis umzusetzten. Denn abgesehen von den gesetzlichen Regelungen wägen wir in jedem Einzelfall sorgfältig ab, welche Maßnahmen sinnvoll sind, und wo Zurückhaltung geboten ist, um eine etwaige Gefährdungssituation gar nicht erst entstehen zu lassen. Ich versichere Ihnen: Wir werden stets schnell, aber nie überstürzt handeln, so dass wir alle ohne Sorge um unsere Gesundheit wieder Sport treiben können.

 

Abschließend wage ich folgende Prognose: Wenn wir alle weiterhin an Bord unseres sehr großen Schiffes TSV Haunstetten bleiben und gemeinsam in dieselbe Richtung rudern, werden wir auch den stärksten Wellengang meistern! Dann können wir schon in wenigen Wochen zurückblicken und stolz darauf sein, dass wir auch aus der Krise gestärkt und mit einem unerschütterlichen Glauben an die Zukunft unseres Vereins herausgekommen sind - so wie stes in den letzten 128 Jahren, wenn der TSV Haunstetten mal durch etwas rauere See gesteuert ist.

 

In diesem Sinne wünsche ich uns allen Gesundheit und eine baldige Rückkehr zu unserem gewohnten Sport- und Vereinsleben.

 

Herzliche Grüße

 

Ihr / Euer

 

Dr. Andreas Katzer

Präsident des TSV Haunstetten 1892 e. V.