Jahreshauptversammlung mit Sportlerehrungen

05. Dezember 2019

Zufrieden mit der Anzahl der zur Jahreshauptversammlung gekommenen Mitglieder und Gäste zeigt sich Präsident Dr. Andreas Katzer am 22. Nov. bei der Eröffnung der Veranstaltung.

Ein großes Anliegen des Vereins ist es, das besondere Engagement von Mitgliedern vor einem größeren Publikum zu würdigen und dafür Dank zu sagen. Für eine Ehrung, zu Beginn der Veranstaltung standen drei Personen an:

  • Unzählige Kinder und Jugendliche des TSV Haunstetten lernten bei ihm das Fußballspielen. Es gibt kaum einen Spieler im Verein, der nicht zumindest einmal in seiner Jugendzeit unter ihm trainieren durfte: die Rede ist von Herbert Grötzner. Neben seinem jahrzehntelangen  Einsatz als Trainer und Leiter der Fußballjungend zeichne ihn seine direkte Art im Umgang mit Menschen aus und sei insbesondere wegen seiner „väterliche“ Präsenz bei allen Kindern, Jugendlichen, aber auch bei Eltern sehr beliebt, so Helga Schneider in ihrer Laudatio.  
  • Mit ihren 14 Jahren ist sie noch blutjung, spielt bereits seit 6 Jahren erfolgreich Badminton. Es ist Mira Hamm. Sie belegte in Badminton-Tournieren Spitzenplätze bei den Bayerischen, Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften und wurde vom Badmintonverband in den Talentkader U15 nominiert. Zu diesen Erfolgen gratuliert Helga Schneider als Laudatorin und wünscht Mira weiterhin viel Erfolg.
    Der Dank gilt auch Heike und Ralph Hamm, den Eltern von Mira, für ihre aufwändige Förderung des jungen Talents, darüber hinausgehend aber auch für deren Engagement in führenden Funktionen der Badminton-Abteilung.
  • Mit 10 Jahren trat er in die Fußballabteilung ein, seit 80 Jahren ist er Mitglied des Vereins. Es ist Albert Loderer, Ehrenpräsident des TSV. Zu seinem 90. Geburtstagen gratuliert ihn der Verein im Rahmen eines Empfangs. Nun verleiht ihn der BLSV, vertreten durch seinen Vizepräsidenten Bernd Kränzle, für sein Lebenswerk, das über den Verein hinaus auch zur Weiterentwicklung der Sportstadt Augsburg beitrug, die Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und großem Kranz. Dies sei die höchste Ehrung, die der BLSV zu vergeben hat, so der Bernd Kränzle in seiner Laudatio.
    Der Gratulation zu dieser Auszeichnung schlossen sich auch Dr. Andreas Katzer (Präsident des TSV), Helga Schneider in Vertretung des BLSV-Bezirks Schwaben, MdL Andreas Jäckel (CSU), Stadträtin Margarethe Heinrich (SPD) und  Stadtrat Josef Hummel (CSU) an (s. Gruppenbild in der Bildgalerie).

In den weiteren Tagesordnungspunkten stellte Robert Fischer (Vizepräsident Finanzen) die Finanzlage des Vereins vor, die er als durchaus solide bezeichnete. Da die Revisoren, vertreten durch Klaus Michael Bleyer, die Korrektheit der Buchhaltung bestätigten, wurde die Vorstandschaft ohne Gegenstimme entlastet. Weil im nächsten Jahr ein erhöhter Finanzbedarf besteht – die bisher minimale Übungsleitervergütung soll erhöht werden -  wurde eine Betragserhöhung um 1 € pro Monat und Person beschlossen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung sind allemal die Berichte der Abteilungen, welche die große Vielfalt der sportlichen Angebote in den Abteilungen von Aikido bis Volleyball erfahrbar machen.

Nach dem recht harmonischen Verlauf der Veranstaltung konnte die Vorstandschaft zufrieden die Jahreshauptversammlung beschließen.

Text und Bilder: K. Keidel